BIEBRACH-MORGENSTERN, Dresden

Öffnungszeiten*

  • Montag:
    07:00 - 18:00 Uhr
  • Dienstag:
    07:00 - 18:00 Uhr
  • Mittwoch:
    07:00 - 18:00 Uhr
  • Donnerstag:
    07:00 - 18:00 Uhr
  • Freitag:
    07:00 - 18:00 Uhr

*Außer Feiertags

Kontakt

Biebrach - C.H Morgenstern GmbH

Leipziger Straße 136

01127 Dresden

Auf Google Maps anzeigen

Tel.: +49351 435 35 60

Fax: +49351 804 53 58

procato@biebrach-morgenstern.de

Versand

  • Standard-Lieferung:
    3,90 €
  • Express-Lieferung:
    16,40 €
  • Sofortabholung:
    Kostenfrei
  • Baustellenlieferung:
    3,90 €

Zahlung

  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Auszeichnungen

Händler Bewertungen

2 Bewertung(en)
  • Sehr schnelle Lieferung. Ware sehr gut verpackt.
    Mehr anzeigen
  • Sehr schnelle Lieferung und Top Originalware. Jederzeit wieder!
    Mehr anzeigen

ÜBER UNS

Bei uns passt es!
Ihr Partner, wenn es um Elektrowerkzeuge, Werkstatt- und Industriebedarf und Reinigungsgeräte geht! Wir stellen ein umfangreiches Sortiment von Elektrogeräten und -werkzeugen, Werkstatt- und Industriebedarf und Reinigungstechnik zur Verfügung. Unser Sortiment für Industrie- und Werkstattbedarf umfasst: Zerspanung, Spanntechnik, Messtechnik, Schleiftechnik, Handwerkzeuge, Industriebedarf, Betriebseinrichtung, Baugeräte, Arbeitsschutz und Elektro- und Druckluftwerkzeuge. Zudem können Sie bei uns einen Reparatur-Service in Anspruch nehmen. Es werden Elektrogeräte und -werkzeuge, Druckluft- und Reinigungsgeräte aller namhafter Hersteller repariert.  

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Biebrach – C.H. Morgenstern GmbH,
Stand: 05/2015
Teil I
beinhaltet die Allgemeinen Geschäftsbedingung die Anwendung finden, wenn der Kunde Verbraucher ist.  Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

Teil II
 findet  Anwendung für alle Kunden, die nicht unter Teil I fallen.

Teil I  ( Kunde ist Verbraucher)

§ 1 Vertragspartner, Anwendungsbereich
1. Vertragspartner im Rahmen der folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen sind die
Biebrach – C.H. Morgenstern GmbH, Leipziger Straße 136, 01127 Dresden und der Kunde. Weitere Informationen zu den Kommunikationsdaten und der gesetzlichen Vertretung der Biebrach – C.H. Morgenstern GmbH   finden Sie in der Anbieterkennzeichnung  (Impressum).
2. Alle Lieferungen und Leistungen, die wir  für den  Kunden erbringen , erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

§ 2 Vertragsschluss
1. Unsere Angebote auf unseren Internetseiten oder in unseren Katalogen  stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, bei uns Waren zu bestellen.
2. Durch die Bestellung der gewünschten Waren durch Ausfüllen und Absenden des Onlineformulars im Internet, mittels E-Mail, per Telefax, per Telefon oder postalisch gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Das Angebot ist spätestens verbindlich, wenn es die jeweilige Schnittstelle zu uns passiert hat.
Wir sind  nicht verpflichtet das Angebot des Kunden anzunehmen. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung des Kunden stellt noch keine Annahme des Angebotes des Kunden dar.
3. Sollte die Auftragsbestätigung oder eine sonstige rechtsverbindliche Erklärung von uns Schreib- oder Druckfehler beinhalten oder sollten der Preisfestlegung Übermittlungsfehler zugrunde liegen, sind wir berechtigt, die Erklärung wegen Irrtums anzufechten, wobei uns die Beweislast bzgl. des Irrtums obliegt. Evtl. erhaltene Zahlungen werden in diesem Falle unverzüglich erstattet.
4. Wir sind berechtigt, dieses Angebot innerhalb eines Zeitraumes von fünf Kalendertagen mit Zusendung einer Versandbestätigung oder Zusendung der bestellten Ware anzunehmen.
Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn die Bestellung durch uns in schriftlicher Form (E-Mail ist ausreichend)  bestätigt wird.
Erfolgt die Bestätigung nicht innerhalb von 5 Tagen,  gilt das Angebot als abgelehnt.

§ 3 Preise
1. Alle genannten Preise sind in Euro und verstehen sich inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer ohne Kosten von Verpackung und Versand zum Zeitpunkt der Bestellung.
2. Für Verpackung und Versand (Versandkosten) werden die Kosten gesondert berechnet. Die Höhe der Verpackungs-, Versand- und Versicherungskosten sowie die Länder, in die ein Versand vorgenommen wird, sind unter der Tabelle "Versand und Kosten" zusammengefasst.
3. Bei Bestellung per Nachnahme werden zusätzlich separate Nachnahmegebühren erhoben. Die Höhe der Gebühren ergibt sich gleichfalls aus der Tabelle "Versandkosten".
4. Alle genannten Preise, auch für Verpackung und Versand, gelten nur zum Zeitpunkt der Bestellung. Mit Aktualisierung unserer der Internet-Seiten werden alle vorherigen Preise und sonstige Angaben über Waren ungültig. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung.

§ 4 Zahlungsbedingungen / Rücktrittsvorbehalt
1. Zahlungen erfolgen entweder per SOFORT Überweisung, per Vorkasse (Banküberweisung im Voraus), Nachnahme, PayPal, Kreditkarte, oder per Finanzierung.
3. Alle Zahlungen erfolgen ohne Skonti und ohne sonstige Abzüge.
4. Der auf der Rechnung ausgewiesene Zahlungsbetrag ist in voller Höhe und in vollem Umfang an uns  zu entrichten, unabhängig der Zahlungsweise. Abzüge von Transaktionsgebühren und ähnliches, die beispielsweise bei Begleichung durch internationale Banken entstehen,  werden von uns nicht akzeptiert.

§ 5 Widerrufsrecht
1. Es wird ausdrücklich auf das Widerrufsrecht des Kunden hingewiesen und hierbei auf die separate Belehrung über das Widerrufsrecht und das Muster-Widerrufsformular verwiesen.
2. Sind Sie nach den gesetzlichen Bestimmungen Verbraucher, haben Sie das Recht, binnen 30 ( in Worten: dreißig)  Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
3. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf des Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.
4. Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

§ 6 Lieferbedingungen
1. Die Lieferung erfolgt durch Sendung ab Lager an die vom Kunden mitgeteilte Lieferadresse.
2. Soweit der Kunde Vorkasse wählt, wird die Ware bei Eingang der Bestellung für den Kunden reserviert, aber erst nach dem Eingang des Geldbetrages auf unserem Konto von uns versandt.
Der Kunde wird daher gebeten, dies bei seiner Bestellung zu berücksichtigen und die vereinbarte Vorkasse rechtzeitig zur Anweisung zu bringen.
3. Soweit der Kunde Vorkasse wählt und der Geldbetrag nicht binnen fünf Tagen auf unserem Konto  gutgeschrieben ist,  können wird das Angebot des Kunden ablehnen. Soweit wir an dem Angebot festhalten, gelten die im Zeitpunkt der Bestellung genannten Lieferfristen nicht mehr. Vielmehr tritt anstelle des ursprünglich angegeben Lieferzeitpunktes derjenige, der zum Zeitpunkt des Geldeinganges bei uns in unserem Online-Shop für das Produkte angegeben wird.
4. Die Lieferungen erfolgen solange der Vorrat reicht.
5. Soweit wir aus Gründen, die wir zu vertreten haben, in Lieferverzug geraten oder eine Lieferung unmöglich wird, und dies nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht, wird die Haftung für Schäden ausgeschlossen. Weitergehende Ansprüche des Kunden bleiben vorbehalten.
6. Beruhen Verzögerungen der Lieferung auf Gründen, die  wir nicht zu vertreten haben (höhere Gewalt, Verschulden Dritter, u. a.) wird die Frist angemessen verlängert. Der Kunde wird hiervon unverzüglich unterrichtet. Dauern die Ursachen der Verzögerung länger als vier Wochen nach Zusendung der Bestellbestätigung an, ist jede Partei berechtigt, von dem Angebot zurückzutreten.
7. Die Lieferung erfolgt gegen eine Verpackungs- und Versandkostenpauschale (§ 3 Abs. 2),
deren genauer Betrag bei jeder Lieferung gesondert ausgezeichnet ist.

§ 7 Transportschäden
Werden Produkte und Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, wird der Kunde gebeten, diese beim Versanddienstleister zu reklamieren und unverzüglich mit uns Kontakt aufzunehmen.
Der Kunde unterstützt uns  bei der Durchsetzung der Ansprüche gegen Frachtführer und Transportunternehmen. Die Versäumung der Reklamation oder der Kontaktaufnahme zu uns  hat für den Kunden und dessen Rechte, insbesondere Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen.

§ 8 Eigentumsvorbehalt
1. Die bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser  Eigentum.
2. Vor Eigentumsübertragung ist eine Weiterveräußerung, Vermietung, Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung, sonstige Verfügung oder Umgestaltung ohne unsere ausdrückliche Einwilligung  nicht zulässig.

§ 9 Gewährleistung
1. Soweit Ansprüche des Kunden gegen uns wegen Mängel vorliegen,  richten sich diese nach den gesetzlichen Bestimmungen innerhalb der gesetzlichen Fristen, soweit sich nicht durch nachstehende Regelungen Abweichungen ergeben. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt derzeit zwei Jahre.
2. Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Kunden, bei Aufstellung, Anschluss, Bedienung oder Lagerung hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen uns. Die Unsachgemäßheit und Vertragswidrigkeit bestimmt sich insbesondere nach den Angaben des Herstellers.
3. Bei Kauf einer gebrauchten Sache verjähren die Ansprüche des Kunden bei Mängeln mit Ablauf von einem Jahr ab Erhalt der Ware. Die Verkürzung der Gewährleistungsfrist auf ein Jahr gilt nicht, wenn die Ersatzpflicht auf einen Körper- oder Gesundheitsschaden wegen eines vom Verkäufer zu vertretenen Mangels oder auf vorsätzliches Verhalten oder grobe Fahrlässigkeit des Verkäufers oder seiner Erfüllungsgehilfen gestützt wird. Unbeschadet dessen haftet der Verkäufer nach dem Produkthaftungsgesetz.

§ 10 Haftung
1. Wir haben  nur Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten
2. Soweit eine zurechenbare Pflichtverletzung auf einfacher Fahrlässigkeit beruht und eine wesentliche Vertragspflicht schuldhaft verletzt ist, ist unsere  Schadensersatzhaftung  auf den vorhersehbaren Schaden, der typischerweise in vergleichbaren Fällen eintritt, beschränkt.
Wesentliche Vertragspflichten sind solche, die den Vertragsparteien die Rechte zubilligen, die der Vertrag nach seinem Inhalt und Zweck gerade zu gewähren hat, insbesondere die Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf.
Für den Fall der Tötung, der Verletzung der Gesundheit oder des Körpers haften wir  nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung nach den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleibt unberührt. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.

§ 11 Aufrechnungsverbot
1. Der Kunde ist nicht berechtigt, mit eigenen Ansprüchen gegen unsere Zahlungsansprüche  aufzurechnen, es sei denn, die Forderungen des Kunden sind unstreitig oder rechtskräftig festgestellt.
2. Der Kunde ist nicht berechtigt, unseren  Zahlungsansprüchen, Rechte auf Zurückbehaltung – auch aus Mangelrügen – entgegenzuhalten, es sei denn, sie resultieren aus demselben Vertragsverhältnis.

§ 12 Datenschutz
Die Datenverarbeitung erfolgt nach Maßgabe des geltenden Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Telemediengesetz (TMG). Im Übrigen wird auf die Hinweise zum Datenschutz verwiesen.

Teil II

(Der Kunde ist kein Verbraucher sondern Unternehmer, juristische Person oder Personengesellschaft)


§ 1  Geltungsgebereich
Sämtliche Verkäufe und Belieferungen erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen, die der Kunde durch die Erteilung des Auftrags oder die Entgegennahme der Leistung anerkennt. Sie gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit dem Kunden.
Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen gelten ausschließlich gegenüber Unternehmen, juristischen Personen und Personengesellschaften. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Kunden werden nur anerkannt, wenn wir ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben.

§ 2  Vertragsabschluss
Bestellt der Kunde auf Grundlage des jeweils gültigen Kataloges, von uns veröffentlichen Angeboten oder auf Basis unserer Angebote auf unserer Internet-Homepage, so kommt ein wirksamer Vertrag erst mit schriftlicher Annahme der Kundenbestellung durch uns zu Stande.
Individuell durch uns erstellte Angebote können nur sofort, bzw. innerhalb der vereinbarten oder üblichen Fristen gemäß § 147 BGB angenommen werden.

§ 3 Lieferfristen
Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Bestellers voraus. Die Einrede des nichterfüllten Vertrages bleibt vorbehalten. Sofern der Kunde nach Auftragserteilung Änderungen verlangt und wir diesen Änderungen ausdrücklich zustimmen, beginnt eine neue Lieferfrist zu laufen. Als  Liefertag gilt der Tag der Meldung der Versandbereitschaft, andernfalls der Tag des Versandes der Ware.
Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten. Sofern vorstehende Voraussetzungen vorliegen, geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist.
Geraten wir mit der Lieferung in Verzug, so muss der Kunde schriftlich eine angemessene  Nachfrist setzen. Nach fruchtlosem  Ablauf dieser Nachfrist kann der Kunde unter den Voraussetzungen der §§ 280, 281, 284, 286, 323 BGB die dort geregelten Rechte geltend machen.
Wir haften im Fall des von uns nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführten Lieferverzugs auf Ersatz des dem Kunden nachweislich entstandenen Schadens. Die Geltendmachung eines Verzugsschadens ist jedoch der Höhe nach begrenzt auf  0,5 Prozent des in Verzug befindlichen Warenwertes für jede vollendete Woche des Verzuges, insgesamt jedoch auf höchstens bis zu 5% des vom Verzug betroffenen  Warenwertes.

§ 4  Preise, Zahlungen
Sofern nichts anderes vereinbart ist, gelten die Preise ohne Verpackung, Fracht, Porto, Zölle, Zuschläge, Versicherung etc. zuzüglich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Diese Kosten werden gesonderte berechnet.
Sofern keine Festpreisabrede getroffen wurde, sind wir berechtigt, zwischen Vertragsabschluss und Lieferung eingetretene Preiserhöhungen des Herstellers an den Kunden weiterzuberechnen. Beträgt die Preiserhöhung mehr als 10 %, so ist der Kunde berechtigt, innerhalb von 14 Tagen nach Mitteilung der Preiserhöhung vom Vertrag hinsichtlich der noch nicht abgenommenen Ware zurückzutreten.
Soweit nichts anderes schriftlich vereinbart ist, sind unsere Rechnungen sofort nach Abrechnungsdatum fällig. Unabhängig davon gewähren wir jedoch dem Kunden grundsätzlich ein Zahlungsziel von 14 Tagen ab Rechnungsdatum, ohne das hierdurch die Fälligkeit der Forderung berührt wird, wobei wir uns vorbehalten im Einzelfall, insbesondere bei Erstaufträgen, nur gegen Sofortkasse oder per Nachnahme zu liefern.
Erfüllungsort für die Zahlung ist 01127 Dresden.
Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung kommt es auf den Eingang der Zahlung bei uns an.
Kommt der Kunde in Zahlungsverzug oder werden Umstände bekannt, die begründete Zweifel an der Kreditwürdigkeit des Kunden entstehen lassen, sind wir berechtigt, die Weiterarbeit an laufenden Aufträgen oder die Belieferung einzustellen und für noch ausstehende Lieferungen Vorauszahlungen oder die Stellung von Sicherheiten zu verlangen.
Nach erfolglosem Verstreichen einer angemessenen Nachfrist für die Erbringung solcher Sicherheiten sind wir berechtigt, unbeschadet weiterer gesetzlichen Rechte, vom Vertrag zurückzutreten.
Der Kunde ist verpflichtet, uns sämtliche durch die Nichterfüllung des Vertrages entstehenden Schäden zu ersetzen.
Wir können außerdem in diesem Fall die Weiterveräußerung und die Be- oder die Verarbeitung gelieferter Ware, die noch unter Eigentumsvorbehalt steht, untersagen.
Bei Zahlungsverzug des Kunden fallen Verzugszinsen in Höhe von 8 % über dem Basiszinssatz an. Die Geltendmachung von höheren Verzugsschäden bleibt vorbehalten.
Die Aufrechnung oder Ausübung von Zurückbehaltungsrechten ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderung des Kunden gegen uns zulässig.

§ 5  Umfang der Lieferung, Abweichung von der Bestellung, Beschaffungsrisiko
Für den Umfang der Lieferung ist die schriftliche Auftragsbestätigung von uns maßgebend. Teillieferungen sind zulässig und werden auf dem Lieferschein vermerkt.
Durch uns wird kein Beschaffungsrisiko für zu liefernde Waren übernommen.

§ 6 Kostenvoranschläge
Kostenvoranschläge sind – soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde - grundsätzlich kostenpflichtig. Soweit es im Nachgang zum Abschluss eines Vertrages kommt, werden die Kosten für den Kostenvoranschlag mit angerechnet.
Kostenvoranschläge sind, soweit nicht ausdrücklich schriftlich als verbindlich bezeichnet, stets freibleibend.

§ 7  Eigentumsvorbehalt
Wir behalten uns das Eigentum an den gelieferten Waren bis zur vollständigen Erfüllung aller gegen den Kunden bestehenden Ansprüche aus der Geschäftsverbindung vor.
Es gilt als vereinbart, dass der Eigentumsvorbehalt auch als verlängerter gilt. Der Kunde ist berechtigt, die Waren im normalen Geschäftsverkehr zu veräußern. Anderweitige Verfügungen sind untersagt, insbesondere ist die Vereinbarung von Abtretungsverboten mit Kunden untersagt, die das Eigentum von uns untergehen lassen könnten.
Sämtliche, dem Kunden aus der Verwendung der Eigentumsvorbehaltsware zustehenden Forderungen tritt er schon jetzt an uns ab.
Die Berechtigung zur Weiterveräußerung der Kaufsache entfällt, wenn der Kunde seine Zahlung einstellt, oder in Zahlungsverzug gerät. In diesem Fall sind wird berechtigt, die Abtretung offen zu legen und die Forderung selbst einzuziehen.
Der Kunde ist zur Einziehung abgetretener Forderungen nur im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr berechtigt. Zugriffe Dritter auf Vorbehaltsware hat er unverzüglich zu melden und die Kosten etwaiger Interventionen zu tragen.
Der Kunde hat die Ware auf eigene Kosten ausreichend, insbesondere gegen Diebstahl, Wasser, Bruch, Feuer  und sonstige Schäden zum Neuwert zu versichern. Er hat die Vorbehaltsware pfleglich zu behandeln, insbesondere die vorgesehenen Wartungs- und Benutzungshinweise zu beachten.
Wir verpflichten uns, die Sicherheiten auf Verlangen des Kunden soweit freizugeben, als der realisierbare Wert der Sicherheit die zu sichernde Forderung um mehr als 20 % übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt uns.

§ 8  Höhere Gewalt
Treten Ereignisse sogenannter höherer Gewalt ein, so werden wir den Kunden darüber rechtszeitig schriftlich informieren. In diesem Fall verlängert sich die Lieferfrist um die Dauer der Behinderung. Der höheren Gewalt stehen Arbeitskämpfe, behördliche Eingriffe, Energie- und Rohstoffknappheit, unverschuldete Betriebsbehinderungen z.B. durch Feuer, Wasser und Maschinenschäden und alle sonstigen Behinderungen, die bei objektiver Betrachtungsweise nicht schuldhaft von uns herbeigeführt worden sind, gleich.
Ist ein Liefertermin oder eine Lieferfrist verbindlich vereinbart und wird aufgrund von höherer Gewalt der vereinbarte Liefertermin oder die vereinbarte Lieferzeit um mehr als 2 Monate überschritten, so ist der Kunde berechtigt, wegen des noch nicht erfüllten Teils vom Vertrag zurückzutreten.

§ 9  Versand- und Gefahrübergang
Erfüllungsort für die Lieferung ist der jeweilige Abgangsort der gelieferten Ware;  für die Zahlung Dresden. Folglich ist der Kunde für Transport/Versand verantwortlich. Damit geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung mit Übergabe an den Frachtführer oder an das sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Unternehmen auf den Kunden über.
Ebenso geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung mit Absendung an den Kunden bzw. bei Verlassen des Werks/Lagers auf den Kunden über, wenn die Ware auf Wunsch des Kunden durch uns an diesen versandt wird.
Die Wahl des Transportweges und des Transportmittels bleibt uns vorbehalten.
 Behalten wir gem. § 4 die Belieferung des Kunden aufgrund Zahlungs- oder Annahmeverzugs oder aus einem sonstigen, vom Kunden zu vertretenen Grund zurück, so geht die Gefahr des zufälligen Untergang/der zufälligen Verschlechterung spätestens mit der Mitteilung der Versandbereitschaft auf den Kunden über. Kommt der Kunde in Annahmeverzug sind wir außerdem berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Ware auf Kosten und Gefahr des Kunden zu lagern.

§ 10. Gewährleistung
Die Gewährleistungsfrist beträgt 12 Monate ab Gefahrübergang. Verschleißteile sind von der Gewährleistung ausgeschlossen. Ebenso ist die Gewährleistung für Schäden ausgeschlossen, die durch die unsachgemäße Verwendung, Montage etc. entstehen.
Der Kunde hat die gelieferte Ware nach Erhalt der Ware unverzüglich zu untersuchen und offensichtliche Mängel, Mängeldifferenzen oder Falschlieferung unverzüglich zu rügen. Ergänzend gilt § 377 HGB.
Die Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie ist ausgeschlossen. Die Vornahme im Rahmen der Gewährleistung geltend gemachten Maßnahmen, stellen in keinem Fall Anerkenntnisse dar.
Voraussetzung für die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen ist die ordnungsgemäße, regelmäßig, nachweislich durch einen Fachmann durchgeführte Wartung der Geräte und Maschinen, die ausschließlich Verwendung von zugelassenen Ersatz- und Verschleißteilen sowie die ordnungsgemäße Lagerung der Ware gem. den jeweils gültigen Lagerbedingungen.
Bei berechtigen Mängelrügen leisten wir nach unserer Wahl Gewähr (Nacherfüllung) durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Im Falle der Mängelbeseitigung tragen wir die Aufwendungen nur bis zur Höhe des Kaufpreises. Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der Kunde berechtigt, nach seiner Wahl Rücktritt oder Minderung zu verlangen.
Werden Neugeräte nach dem Gebrauch umgetauscht, können wir für die zwischenzeitliche Benutzung den Gebrauchsvorteil an Hand der üblichen Nutzungsgebühren für Leihgeräte berechnen.

§ 11 Warenrücknahme/Wiedereinlagerungsgebühr
Soweit wir freiwillig – ohne dass ein gesetzlicher Anspruch des Bestellers besteht – ausgelieferte Ware wieder zurücknehmen, gilt folgendes:
Rücknahmefähig ist nur Ware in ordnungsgemäßem, verkaufsfähigem Zustand, bei der es sich nicht um Sonderanfertigungen bzw. Sonderbestellungen handelt.
Gegen Rückgabe der Ware erhält der Besteller eine Gutschrift in Höhe des Warenwertes, abzüglich einer Wiedereinlagerungsgebühr in Höhe von 15% des Warenwertes (vereinbarter Brutto – Kaufpreis) der einzulagernden Ware, mindestens jedoch € 15,00.

§ 12. Haftungsbeschränkung
Unsere Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzung, die keine Verletzung von Kardinalpflichten darstellen, ist ausgeschlossen. Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich die Haftung von uns sowie unserer Erfüllungsgehilfe auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischen, unmittelbaren Schadens. Die vorstehenden Sätze 1 und 2 gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie bei ausnahmsweise gewährten Garantien.
Kardinal- oder wesentliche Vertragspflichten sind solche Pflichten, die vertragswesentliche Positionen des Kunden schützen, die ihm der Vertrag nach seinem Inhalt und Zweck geradezu zu gewähren hat. Wesentlich sind auch solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen kann.

§ 13  Anwendbares Recht, Gerichtsstand und Erfüllungsort
Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Erfüllungsort ist unser Sitz in Dresden, Gerichtsstand ist Dresden.

§ 14 . Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen hiervor unberührt. Die Parteien verpflichten sich die unwirksame Bestimmung durch eine ihrer wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahekommenden Regelung zu ersetzen.

Stand: 06/2015

Widerrufsrecht
Download Muster-Widerrufsformular (http://www.biebrach.com/download/muster-widerrufsformular.pdf)

Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht

Verbraucher (jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann) können ihre Vertragserklärung innerhalb von dreißig Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Verwenden des beigefügten Formulars widerrufen.

Sie haben das Recht, binnen dreißig Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die  Widerrufsfrist beträgt dreißig Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

    Biebrach - C.H. Morgenstern GmbH
    Geschäftsführer: Andreas Biebrach, Sandra Biebrach
    Leipziger Strasse 136
    01127 Dresden
    info@biebrach-morgenstern.de
    Tel.:    +49351/4353560
    Fax: +49351/8045358

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder e-mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss des Widerrufsrechtes
Das Widerrufsrecht besteht, soweit die Parteien nichts anderes vereinbart haben, nicht bei folgenden Verträgen:

-    Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,
-    Verträge zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,
-    Verträge zur Lieferung von Ton – oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde

Datenschutzerklaerung_Biebrach_Morgenstern_Dresden.pdf
Stand: 29.06.2015
Datenschutzerklärung Biebrach - C.H. Morgenstern GmbH
1. Geltungsbereich
1.1 Für die Nutzung des Angebots der Biebrach - C.H. Morgenstern GmbH auf www.procato.de (nachfolgend Plattform) gilt die folgende Datenschutzerklärung. Hierbei handelt es sich um ein Angebot Biebrach - C.H. Morgenstern GmbH
1.2 Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns wichtig, vor allem in Bezug auf Wahrung des Persönlichkeitsrechts bei der Verarbeitung und Nutzung dieser Informationen. Personenbezogene Daten werden nach den Bestimmungen des Telemediengesetzes (TMG) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) erhoben, verarbeitet und genutzt.
2. Automatisierte Datenerhebung und -verarbeitung durch PROCATO
Für eine Auskunft, welche Datenverarbeitung durch den Plattformbetreiber PROCATO GmbH & Co. KG (nachfolgend PROCATO) vorgenommen wird, verweisen wir auf die Datenschutzerklärung von PROCATO.
3. Datenerhebung und -verarbeitung freiwillig mitgeteilter Daten
3.1 Für Bestellungen über procato.de können Sie sich entweder registrieren und einen Benutzeraccount anlegen (siehe Allgemeine Nutzungsbedingungen von PROCATO), oder als Gastnutzer bestellen.
3.2 Sofern Sie uns personenbezogene Daten per E-Mail oder über die Plattform als registriert Nutzer oder als Gastnutzer mitteilen (Name, Vorname, E-Mail Adresse, Anschrift) erfolgt dies generell auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses, zur Bearbeitung Ihrer Anfragen bzw. Ihrer Bestellungen, zur eigenen Markt- oder Meinungsforschung und für eigene Werbung per Post und E-Mail genutzt. Eine weitergehende Nutzung, insbesondere eine Weitergabe der Daten an Dritte zu Zwecken der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung, erfolgt nicht. Bei der Verwendung eines Internet-Bezahldienstes (z.B. PayPal) werden Ihre Daten an diesen zur Zahlungsabwicklung weitergeleitet.
4. Weitergabe an Dritte
4.1 Soweit Sie uns personenbezogene Daten mitgeteilt haben, werden diese grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Eine Weitergabe erfolgt nur

  • im Rahmen einer von Ihnen erteilten Einwilligung
  • im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Anfragen, Ihrer Bestellungen und der Nutzung unserer Dienste an beauftragte Unterauftragnehmer, die nur zur Durchführung dieses Auftrags die erforderlichen Daten übermittelt erhalten und zweckgebunden verwenden. Dies umfasst auch die finanzielle und kaufmännische Abwicklung und Verwaltung Ihrer Bestellvorgänge.
  • im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung gemäß § 11 BDSG an Dienstleister nach den Bestimmungen des BDSG oder
  • im Rahmen der Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen an auskunftsberechtigte Stellen.

5. Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung und Löschung
Auf schriftliche Anfrage oder per E-Mail werden wir Sie gerne unentgeltlich über die im Rahmen unseres Angebots auf der Plattform zu Ihrer Person erhaltenen und gespeicherten Daten informieren. Bitte richten Sie Ihre schriftliche Anfrage an
Biebrach - C.H. Morgenstern GmbH
Leipziger Straße 136
01127 Dresden
oder an die procato@biebrach-morgenstern.de
Zusätzlich haben Sie nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf Berichtigung etwaiger falsch gespeicherter Informationen zu Ihrer Person sowie auf Sperrung und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, soweit hierdurch keine vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen verletzt werden.

Kontaktangaben
Biebrach - C.H.Morgenstern GmbH
Leipziger Straße 136
01127 Dresden

Tel. +49 351 4 35 35 60
Fax: +49 351 804 53 58
info@biebrach-morgenstern.de         
Geschäftsführer:
Andreas Biebrach,
Sandra Biebrach

U-ID-Nr.: DE 140 124 780
St.-Nr. 202/106/04716

Unsere Marken