BORRMANN, Fernwald

Öffnungszeiten*

  • Montag:
    07:00 - 17:00 Uhr
  • Dienstag:
    07:00 - 17:00 Uhr
  • Mittwoch:
    07:00 - 17:00 Uhr
  • Donnerstag:
    07:00 - 17:00 Uhr
  • Freitag:
    07:00 - 17:00 Uhr

*Außer Feiertags

Kontakt

Edgar Borrmann GmbH & Co. KG

Siemensstraße 2

35463 Fernwald, Annerod

Auf Google Maps anzeigen

Versand

  • Standard-Lieferung:
    4,95 €
  • Express-Lieferung:
    14,90 €
  • Sofortabholung:
    Kostenfrei
  • Baustellenlieferung:
    4,95 €

Zahlung

  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Auszeichnungen

Händler Bewertungen

5 Bewertung(en)
  • Bei der ersten Lieferung fehlte ein Teil. Es wurde nach Rücksprache dann nachgeliefert. Leider war es aber defekt. Die Ersatzlieferung wurde dann direkt über den Hersteller veranlaßt. Der Kontakt mit dem Mitarbeiter war sehr harmonisch. Er kümmerte sich sofort darum das Problem zu beheben. Als kleines Dankeschön für die Unannehmlichkeiten wurde ein kleines Präsent der 1. Ersatzlieferung beigelegt.
    Mehr anzeigen
  • Sehr gute Abwicklung und Flexibilität! Das Produkt wurde mir bei Abholung ausführlich erklärt und Fragen wurden beantwortet ! Ein Stern Abzug, da ich ca. 15 Min. vor Ort warten musste, weil das Produkt nicht auffindbar war! Trotzdem bin ich recht zufrieden !
    Mehr anzeigen
  • alles Top
    Mehr anzeigen
  • Top
    Mehr anzeigen
  • Top! Sehr schnelle Lieferung innerhalb 24 Stunden!
    Mehr anzeigen

ÜBER UNS

Tradition - Zuverlässigkeit - Fortschritt

Fortschritt und Traditionsbewusstsein sind kennzeichnend für unsere Unternehmensphilosophie. Über viele Jahrzehnte haben wir uns hervorragend entwickelt und sind stetig gewachsen.

Leistungsfähige und motivierte Mitarbeiter, zufriedene Kunden und eine fortschrittliche Organisation sorgen zusammen mit modernen tech-nischen Voraussetzungen dafür, dass sich diese Entwicklung auch in Zukunft fortsetzt.

Auf schnellstem Weg zum Kunden

Unser Lager mit über 35.000 Artikeln garantiert Borrmann-Kunden eine zuverlässige und schnelle Lieferung. Auch bei Sonderbeschaffungen sind wir schnell und flexibel. Um unsere Lieferbereitschaft noch mehr zu erhöhen, haben wir in 2010 die Vergrößerung unseres Lagers abgeschlossen. Nun verfügen wir über mehr als 5.000 m² Grund-Lagerfläche (+ Außenlager). Diese wird durch mehrere Hochregale optimal genutzt um immer mehr Produkte lagermäßig führen zu können.

Für die regelmäßige Belieferung unserer über 4.000 Kunden aus Handel, Handwerk und Industrie steht uns ein Fuhrpark aus zehn LKWs zur Verfügung.

Paketdienst sowie Expresslieferungen für ganz eilige Fälle sorgen dafür, dass unsere Kunden die bestellte Ware zeitnah erhalten.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma EDGAR BORRMANN GmbH & Co. KG

I. Ausschließliche Geltung der Verkaufsbedingungen
(1) Im geschäftlichen Verkehr mit Unternehmern (§14 BGB), juristischen Personen des öffentlichen
Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen erfolgen unsere Lieferungen und Leistungen
ausschließlich auf Grundlage unserer nachstehenden Geschäftsbedingungen. Sie gelten mit Auftragserteilung,
spätestens durch Annahme der Lieferung als vom Käufer anerkannt. Abweichende
Geschäftsbedingungen des Käufers sind für uns unverbindlich, auch wenn wir ihnen nicht
ausdrücklich widersprochen haben.
(2) Unsere Verkaufsbedingungen gelten auch für alle künftigen Abschlüsse mit uns.
II. Zustandekommen und Inhalt des Vertrages
(1) Soweit nicht anders vermerkt, erfolgen unsere Angebote freibleibend. Ein Vertrag mit dem Kunden
kommt erst zustande, wenn wir dessen Auftrag in Textform (§ 126b BGB) bestätigt oder konkludent
durch Versandanzeige bzw. Rechnungserteilung angenommen haben. Der Inhalt der Bestätigung,
gegen den der Käufer bei Abweichungen oder Unstimmigkeiten gegenüber seiner Bestellung
unverzüglich Einwendungen zu machen hat, ist ausschließlich maßgebend.
(2) Mündliche, fernmündliche oder telegraphische Abmachungen oder Erklärungen (z.B. auch von
Vertretern) sind erst wirksam, wenn sie von uns in Textform bestätigt worden sind.
(3) Teillieferungen sind gestattet, es sei denn, sie wären für den Käufer nicht zumutbar.
(4) Muster, die einer Lieferung zugrunde gelegt werden, gelten nur als ungefähre Grundlage.
III. Preise
(1) Unsere Preise verstehen sich netto Kasse, soweit nicht etwas anderes vereinbart ist.
(2) Die Preise sind Netto-Preise, auf welche die jeweilige gesetzliche Umsatzsteuer in der jeweiligen
gesetzlichen Höhe vom Käufer zu entrichten ist, es sei denn, dass ausdrücklich Brutto-Preise
einschließlich Mehrwertsteuer vereinbart sind.
(3) Für die Berechnung der Preise sind die von uns ermittelten Gewichte, Stückzahlen und Mengen
maßgebend.
IV. Mengen-, Maß- und Gewichtsabweichungen
(1) Bei allen Lieferungen gelten die handelsüblichen Toleranzen bei Mengen, Maßen und Gewichten als
vereinbart.
(2) Das Recht auf Mehr- oder Minderlieferung haben wir auch bei Lieferungen aufgrund von Mängelrügen,
bei Ersatzleistungen und ähnlichen Fällen. Wird ein Auftrag in Teillieferungen ausgeführt, so
ist für die Beurteilung von Abweichungen ausschließlich die Summe der Teillieferungen maßgeblich.
V. Zahlungsbedingungen
(1) Ein Skontoabzug ist nur zulässig, wenn dieser besonders vereinbart ist. Ein vereinbarter Skontoabzug
entfällt, wenn noch frühere Rechnungen offen stehen. Scheckzahlungen gelten erst mit deren
Einlösung als erfüllt.
(2) Bei Überschreiten des Zahlungszieles werden Zinsen in Höhe von 8% über dem jeweiligen
Basiszinssatz nach § 247 BGB erhoben, sofern von uns im Einzelfalle nicht ein höherer Schaden oder
vom Käufer ein niedrigerer Schaden nachgewiesen wird.
(3) Eine Aufrechnung des Käufers mit Gegenansprüchen (einschließlich von Gewährleistungsansprüchen)
gegen Forderungen von uns ist unzulässig, es sei denn, die zur Aufrechnung gestellten
Gegenansprüche sind unbestritten oder rechtskräftig festgestellt. Die Zurückbehaltung von Zahlungen
durch den Käufer wegen Gegenansprüchen ist unzulässig, wenn die Gegenansprüche nicht auf dem
selben Vertragsverhältnis beruhen.
(4) Wird eine wesentliche Verschlechterung in den Vermögensverhältnissen des Käufers bekannt oder
hält der Käufer die Zahlungsbedingungen nicht ein, so sind wir berechtigt, vom Käufer sofortige
Zahlung aller offenen, auch der noch nicht fälligen Forderungen zu verlangen und für sämtliche noch
ausstehende Lieferungen Barzahlung vor Lieferung der Ware zu fordern. Entspricht der Käufer diesem
Verlangen nicht, so können wir vom Vertrag zurücktreten. Wir sind dann ferner berechtigt, noch
beim Käufer befindliche Ware auf dessen Kosten abholen zu lassen.
VI. Lieferzeit
(1) Lieferfristen und Liefertermine gelten als nur annähernd vereinbart, wenn diese von uns nicht
aus drücklich als verbindlich bestätigt worden sind. Bei Verzögerungen aufgrund nicht rechtzeitiger
Belieferung durch unsere Vorlieferanten treten wir etwaige Verzugsansprüche gegen die
Vorlieferanten an den Käufer ab. Eine weitergehende Haftung besteht in diesen Fällen nicht.
(2) Wünscht der Käufer nach Auftragsbestätigung Änderungen des Auftrages, so beginnt die Lieferzeit
erst ab Bestätigung der Änderung durch uns.
(3) Verzögert sich die Lieferung wegen unvorhersehbarer Umstände (z.B. behördliche Maßnahmen,
Mängel an Rohstoffen und Energie, Betriebs- oder Transportstörungen, Arbeitskampfmaßnahmen
oder sonst durch höhere Gewalt), so verlängert sich die Lieferzeit um die Dauer der Behinderung.
(4) Gerät der Käufer hinsichtlich einzelner Teile des Auftrages in Annahmeverzug, sind wir nicht
zur Lieferung weiterer Teile des Auftrages verpflichtet. Das gleiche gilt, falls der Käufer sich bei
einem von mehreren Einzelaufträgen in Annahmeverzug befindet.
(5) Bei Lieferverzug muss der Käufer uns eine Nachfrist von vier Wochen zur Bewirkung der Leistung
setzen. Nach deren Ablauf kann er vom Vertrag zurücktreten.
VII. Verpackung, Versand und Gefahrübergang
(1) Auf Wunsch des Käufers nehmen wir die für unsere Ware verwendeten Transportverpackungen
i.S. § 3 I Ziff 4 VerpackungsVO zur erneuten Verwendung bzw. stofflichen Verwertung nach
Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen zurück. Will der Käufer von dieser Rückgabemöglichkeit
Gebrauch machen, hat er die Transportverpackungen auf eigene Kosten an uns zurückzusenden.
(2) Vom Käufer gewünschte Verpackung wird zum Selbstkostenpreis berechnet und nur nach
Vereinbarung zurückgenommen. Die vom Verkäufer verwandte übliche Verpackung ist in den
Netto-Preisen enthalten.
(3) Sofern nicht besondere Vereinbarungen getroffen werden, wählen wir die Verpackung, den
Versandweg und die Versandart nach freiem Ermessen.
(4) Der Gefahrübergang bestimmt sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.
(5) Kommt der Käufer in Annahmeverzug, so können wir die Ware auf Rechnung des Käufers auf Lager
nehmen oder bei Dritten einlagern.
Fassung Januar 2004
VIII. Eigentumsvorbehalt
(1) Wir behalten uns an sämtlichen von uns gelieferten Waren das Eigentum vor, bis der Käufer
sämtliche, auch die künftig entstehenden Forderungen aus der Geschäftsverbindung, insbesondere
auch einen etwaigen Kontokorrentsaldo bezahlt hat.
Die Hingabe eines Wechsels oder Schecks gilt nicht als Zahlung, solange die Einlösung des
Papiers nicht erfolgt ist. Dies gilt insbesondere auch im Umkehr-Wechsel-Scheck-Verfahren bis zur
Einlösung des Wechsels durch den Käufer.
(2) Ein Eigentumserwerb des Käufers an der Vorbehaltsware gemäß § 950 BGB im Falle der
Verarbeitung oder Umbildung der Vorbehaltsware zu einer neuen Sache ist ausgeschlossen. Eine
etwaige Verarbeitung oder Umbildung erfolgt durch den Käufer in unserem Auftrage, ohne dass für
uns hieraus Verbindlichkeiten erwachsen. Die verarbeitete Ware dient zu unserer Sicherung in
Höhe des Wertes der Vorbehaltsware. Bei Verbindung, Vermischung oder Vermengung mit
anderen, nicht uns gehörenden Waren durch den Käufer steht uns das Miteigentum an der neuen
Sache zu, und zwar im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu den anderen Waren. Für die
aus der Verbindung, Vermischung oder Vermengung entstehende neue Sache gilt sonst das gleiche,
wie bei der Vorbehaltsware; sie gilt als Vorbehaltsware im Sinne dieser Vertragsbestimmungen.
Der Käufer ist verpflichtet, die Eigentümer der anderen Sachen von dem Eigentumsvorbehalt in
Kenntnis zu setzen.
(3) Der Käufer ist berechtigt, die Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsgang zu veräußern,
solange er nicht im Verzug ist. Verpfändungen oder Sicherungsübereignungen der Vorbehaltsware
sind unzulässig. Die aus dem Weiterverkauf oder einem sonstigen Rechtsgrund (Versicherung,
unerlaubte Handlung) bzgl. der Vorbehaltsware entstehenden Forderungen (einschließlich
sämtlicher Saldoforderungen aus dem Kontokorrent) tritt der Käufer bereits jetzt sicherungshalber
in vollem Umfange an uns ab. Wir ermächtigen den Käufer widerruflich, die an uns abgetretenen
Forderungen für dessen Rechnung im eigenen Namen einzuziehen. Diese Einziehungsermächtigung
kann nur widerrufen werden, wenn der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß
nachkommt.
(4) Für den Fall, dass die Vorbehaltsware vom Käufer zusammen mit anderen, nicht uns gehörenden
Waren (sei es ohne, sei es nach Ver- oder Umarbeitung, Verbindung, Vermischung oder
Vermengung) verkauft wird, gilt die Abtretung der Kaufpreisforderung nur in Höhe des Wertes der
Vorbehaltsware, die mit den anderen Waren Gegenstand dieses Kaufvertrages oder Teil des
Kaufgegenstandes ist. Für den Fall des Weiterverkaufs oder der Weiterverarbeitung der
Vorbehaltsware an bzw. für mehrere Abnehmer wird die Forderung gegen jeden Abnehmer an uns
abgetreten.
(5) Weiterhin ist der Käufer verpflichtet, uns von Pfändungen der Vorbehaltsware und/oder der abgetretenen
Forderungen durch Dritte oder von sonstigen Ansprüchen, die Dritte bzgl. der Ware
erheben, unverzügliche schriftliche Mitteilung zu machen. Bei Pfändungen ist uns gleichzeitig eine
Abschrift des Pfändungsprotokolls und eine schriftliche Erklärung abzugeben, aus der hervorgeht,
dass der in den vorliegenden Bedingungen vereinbarte Eigentumsvorbehalt noch besteht und dass
die gepfändeten Waren zu denjenigen gehören, die dem hier vereinbarten Eigentumsvorbehalt
unterliegen. Sind Forderungen gepfändet, so ist schriftlich zu erklären, dass es sich hier um
Forderungen handelt, die aus dem Verkauf von Vorbehaltsware entstanden sind.
(6) Der Käufer ist verpflichtet, uns auf Verlangen jederzeit Auskunft über den Verbleib der unter
Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren und über die aus dem Weiterverkauf entstandenen
Forderungen zu erteilen.
(7) Die durch Geltendmachung unserer Rechte entstehenden Kosten gehen zu Lasten des Käufers.
(8) Übersteigt der Wert der Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um 10 %, so sind wir auf
Verlangen des Käufers insoweit zur Freigabe von Sicherheiten verpflichtet.
IX. Untersuchungspflicht und Mängelrüge
Die von uns gelieferten Waren sind unverzüglich nach dem Eintreffen am Bestimmungsort vom
Käufer mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmannes zu untersuchen. Die Prüfung hat sich auf
alle für die Verwendung der Ware wesentlichen und geforderten Eigenschaften zu erstrecken. Von
festgestellten Mängeln hat der Käufer uns unverzüglich, spätestens innerhalb einer Ausschlussfrist
von einer Woche, Anzeige zu machen. Unterlässt der Käufer die Anzeige, gilt die Ware als
genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen versteckten Mangel handelt, der auch bei sorgfältiger
Untersuchung nicht erkennbar war. Zeigt sich später ein solcher Mangel, muss die Anzeige
unverzüglich nach der Entdeckung, spätestens innerhalb einer Ausschlussfrist von drei Monaten
nach Lieferung erfolgen. Anderenfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als
genehmigt. Mängel eines Teils der Lieferung können nicht zur Beanstandung der ganzen Lieferung
führen, sofern eine Trennung der mangelfreien und mangelbehafteten Teile mit zumutbaren Mitteln
möglich ist.
X. Gewährleistung, Schadenersatzansprüche
Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Bei
begründeten und rechtzeitigen Beanstandungen (siehe Ziff IX) leisten wir unter Ausschluss weitergehender
Ansprüche Gewähr durch Nacherfüllung (nach unserer Wahl Nachbesserung oder
Ersatzlieferung mangelfreier Ware). Dies gilt nur, soweit die Nacherfüllung nicht mit unverhältnismäßigen
Kosten verbunden ist. Sind wir zur Nacherfüllung nicht innerhalb einer angemessenen
Frist in der Lage oder müssen wir wegen unverhältnismäßiger Kosten eine Nacherfüllung ablehnen,
werden wir dies dem Käufer unverzüglich mitteilen. In diesem Fall oder im Falle des Fehlschlagens
der Nacherfüllung stehen dem Käufer - beim Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen im
übrigen - statt der Nachlieferung die in § 437 Nr. 2 und 3 BGB bestimmten Rechte (Herabsetzung
der Vergütung, Schadensersatz, Rücktritt) zu. Der Rücktritt ist ausgeschlossen, wenn es sich um
einen nur verhältnismäßig geringfügigen Mangel handelt. Entscheidet sich der Käufer für den
Rücktritt vom Vertrag, steht ihm daneben wegen des Mangels kein Schadensersatzanspruch zu.
Verlangt der Käufer wegen eines Mangels der gelieferten Ware Schadensersatz, verbleibt die
Ware - soweit nicht im Einzelfall unzumutbar- bei ihm; der Schadensersatzanspruch ist in diesem
Fall begrenzt auf die Differenz zwischen dem vereinbarten Kaufpreis und dem Wert der mangelhaften
Sache. Auf Schadensersatz haften wir - gleich aus welchem Rechtsgrund und unbeschadet
der gesetzlichen Beweislastverteilung des § 280 1 BGB für das Vertretenmüssen einer
Pflichtverletzung - nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, ausgenommen bei Schäden, die auf
der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, dem arglistigen Verschweigen eines Mangels
oder der Nichteinhaltung einer Beschaffenheitsgarantie beruhen. Bei einfacher Fahrlässigkeit ist in
diesen Fällen unsere Haftung auf den bei Vertragsabschluß vorhersehbaren Schaden begrenzt. Die
vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Schadensersatzansprüche aus Verletzungen
des Lebens, des Körpers und der Gesundheit sowie aus zwingenden gesetzlichen Vorschriften,
insbesondere des Produkthaftungsgesetzes.
XI. Geltendes Recht, Erfüllungsort und Gerichtsstand
(1) Erfüllungsort für Zahlung und Lieferung ist unser Geschäftssitz.
(2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist das an unserem Sitz örtlich zuständige Gericht.
(3) Im Falle der Unwirksamkeit einer Bestimmung der vorstehenden Geschäftsbedingungen bleibt die
Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine
wirksame Regelung zu ersetzen, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen Bestimmung
soweit wie möglich entspricht.
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma
EDGAR BORRMANN GmbH & Co. KG
Herausgeber: Edgar Borrmann GmbH & Co. KG, 35463 Fernwald.
© Alle Rechte beim Herausgeber. Dieser Katalog enthält die am Tag seiner Herausgabe geltenden technischen Angaben sowie Preise.
Für Irrtümer und Druckfehler wird keine Haftung übernommen. Technische Änderungen vorbehalten.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Edgar Borrmann GmbH & Co. KG, Siemensstraße 2, 35463 Fernwald, Annerod, Tel.: 0641 / 4004 - 0, Fax: 0641 / 4004 - 18, E-Mail: info@borrmann.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa 6 EUR geschätzt. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Widerrufsfomular unter: http://www.borrmann.de/procato-impressum/widerrufsbelehrung/widerrufsformular.html 

Datenschutzerklaerung_Borrmann_Fernwald.pdf
Stand: 29.06.2015
Datenschutzerklärung Edgar Borrmann GmbH & Co. KG
1. Geltungsbereich
1.1 Für die Nutzung des Angebots der Edgar Borrmann GmbH & Co. KG auf www.procato.de (nachfolgend Plattform) gilt die folgende Datenschutzerklärung. Hierbei handelt es sich um ein Angebot der Edgar Borrmann GmbH & Co. KG.
1.2 Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns wichtig, vor allem in Bezug auf Wahrung des Persönlichkeitsrechts bei der Verarbeitung und Nutzung dieser Informationen. Personenbezogene Daten werden nach den Bestimmungen des Telemediengesetzes (TMG) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) erhoben, verarbeitet und genutzt.
2. Automatisierte Datenerhebung und -verarbeitung durch PROCATO
Für eine Auskunft, welche Datenverarbeitung durch den Plattformbetreiber PROCATO GmbH & Co. KG (nachfolgend PROCATO) vorgenommen wird, verweisen wir auf die Datenschutzerklärung von PROCATO.
3. Datenerhebung und -verarbeitung freiwillig mitgeteilter Daten
3.1 Für Bestellungen über procato.de können Sie sich entweder registrieren und einen Benutzeraccount anlegen (siehe Allgemeine Nutzungsbedingungen von PROCATO), oder als Gastnutzer bestellen.
3.2 Sofern Sie uns personenbezogene Daten per E-Mail oder über die Plattform als registriert Nutzer oder als Gastnutzer mitteilen (Name, Vorname, E-Mail Adresse, Anschrift) erfolgt dies generell auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses, zur Bearbeitung Ihrer Anfragen bzw. Ihrer Bestellungen, zur eigenen Markt- oder Meinungsforschung und für eigene Werbung per Post und E-Mail genutzt. Eine weitergehende Nutzung, insbesondere eine Weitergabe der Daten an Dritte zu Zwecken der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung, erfolgt nicht. Bei der Verwendung eines Internet-Bezahldienstes (z.B. PayPal) werden Ihre Daten an diesen zur Zahlungsabwicklung weitergeleitet.
4. Weitergabe an Dritte
4.1 Soweit Sie uns personenbezogene Daten mitgeteilt haben, werden diese grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Eine Weitergabe erfolgt nur

  • im Rahmen einer von Ihnen erteilten Einwilligung
  • im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Anfragen, Ihrer Bestellungen und der Nutzung unserer Dienste an beauftragte Unterauftragnehmer, die nur zur Durchführung dieses Auftrags die erforderlichen Daten übermittelt erhalten und zweckgebunden verwenden. Dies umfasst auch die finanzielle und kaufmännische Abwicklung und Verwaltung Ihrer Bestellvorgänge.
  • im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung gemäß § 11 BDSG an Dienstleister nach den Bestimmungen des BDSG oder
  • im Rahmen der Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen an auskunftsberechtigte Stellen.

5. Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung und Löschung
Auf schriftliche Anfrage oder per E-Mail werden wir Sie gerne unentgeltlich über die im Rahmen unseres Angebots auf der Plattform zu Ihrer Person erhaltenen und gespeicherten Daten informieren. Bitte richten Sie Ihre schriftliche Anfrage an
Edgar Borrmann GmbH & Co. KG
Siemensstraße 2
D-35463 Fernwald-Annerod
oder an die info@borrmann.de.
Zusätzlich haben Sie nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf Berichtigung etwaiger falsch gespeicherter Informationen zu Ihrer Person sowie auf Sperrung und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, soweit hierdurch keine vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen verletzt werden.

Edgar Borrmann GmbH & Co. KG
Siemensstraße 2
D-35463 Fernwald-Annerod

Tel. +49(0) 641 / 4004-0
Fax +49(0) 641 / 4004-18

Rechtsform: Kommanditgesellschaft
Sitz: 35390 Gießen
Registergericht: AG Gießen HRA 189
Persönlich haftender und geschäftsführender Gesellschafter: Michael Reeh

UST-IdNr.: DE 112643315

Unsere Marken